Mercator-Informationen 28.11., 17:30 Uhr

Informationen vom 28.11., 17:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

unsere gebündelten Informationen zu Gesundheit, Hygiene, Sicherheit gibt es hier: Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten am Mercator-Gymnasium.

Er steht wieder! – Nur eine Mittagspause und viele helfende Hände braucht es, um Winter- und Adventsstimmung mit dem Mercator-Weihnachtsbaum in das Zentrum unseres Schultreppenhauses zu bringen. Wieder einmal hat uns die Schülervertretung damit daran erinnert, was das Schulleben wichtig und liebenswert macht. Dem zuvor ging die Kunstaktion einiger Klassen und Kurse unter der Leitung von Frau Koprivica, die unsere Schulfenster thematisch verschönerte. Ganz herzlichen Dank dafür!

Wir sind gespannt, was die Zeit vor den Ferien uns an Post (zum Beispiel aus dem Schulministerium) ins Haus bringt und wünschen allen ein schönes (erstes Advents)Wochenende!

Ha/He (erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de)

PS.: Wir erinnern an die Notbetreuungsmöglichkeit für die Stufen 5 und 6 an den an den beiden unterrichtsfreien Tagen (21./22. Dezember). Das Antragsformular findet sich hier:  Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020. Auch die Übermittagsbetreuung unseres Anbieters “Kurbel e.V.” wird an beiden Tagen stattfinden. Wir bitten um frühzeitige Rückmeldung, ob eine Notbetreuung wichtig werden wird, um gut planen zu können.

Informationen vom 24.11., 19:30 Uhr

Leider gab es auch heute eine Corona-Nachricht im Jahrgang Q1; diesmal sind die unmittelbaren Sitznachbar*innen vom Gesundheitsamt zur Vorsicht unter Quarantäne gestellt worden, alle beteiligten Schüler*innen und Eltern konnten wir im Laufe des Mittags und Nachmittages – auch wegen der reibungslosen Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, vielen Dank! – über alle relevanten Details informieren. Das Distanzlernen läuft an; die Jahrgansstufenleitungen stehen ebenso wie wir bei allen Fragen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Wir erinnern an den gestrigen Eintrag zur Notbetreuung für die Stufen 5 und 6 an den an den beiden unterrichtsfreien Tagen (21./22. Dezember). Das Antragsformular findet sich hier:  Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020. Auch die Übermittagsbetreuung unseres Anbieters “Kurbel e.V.” wird an beiden Tagen stattfinden. Wir bitten um frühzeitige Rückmeldung, ob eine Notbetreuung wichtig werden wird, um gut planen zu können.

Auch der heutige Eindruck ist, dass die erweiterte Maskenpflicht gut befolgt wird (auf der gesamten Dickelsbachstraße sowie der Musfeldstraßebeginnend ab der Ampel-Kreuzung mit der Friedensstraße bis zum Ende des Parkplatzes am Sportplatz in Höhe des Eingangs zum Böninger Park; jeweils auf beiden Straßenseiten). Danke für Eure Vernunft und die gegenseitige Rücksichtahme!

Den erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft gute Besserung und all denjenigen, die derzeit Schule nur in Distanz erleben dürfen, viel Geduld – wir freuen uns, wenn ihr wieder da seid!

Ha/He (bei allen Fragen und Anmerkung stets gut erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de)

Informationen vom 23.11., 19:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

erneut gab es heute leider eine Coronanachricht – diesmal für ein Mitglied unserer Schülerschaft des Jahrgangs Q1. Da allerdings der letzte Schulbesuchstag bereits weiter zurück liegt, hat das Gesundheitsamt entschieden, dass keine weiteren Vorsichtsmaßnahmen für unsere Schule zu treffen sind.

Außerdem hat das Ministerium heute eine neue Schulmail veröffentlicht (vgl. Informationen zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten (23.11.2020). Insbesondere für alle Familien der 5. und 6. Klassen ist der Abschnitt wichtig, der sich mit der Notbetreuung an den beiden unterrichtsfreien Tagen (21./22. Dezember) beschäftigt. Wir haben das Antragsformular hier verlinkt:  Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020. Auch die Übermittagsbetreuung unseres Anbieters “Kurbel e.V.” wird an beiden Tagen stattfinden. Wir bitten um frühzeitige Rückmeldung, ob eine Notbetreuung wichtig werden wird, um gut planen zu können.

Unser Eindruck ist, dass der heutige Start in die erweiterte Maskenpflicht gelungen ist (auf der gesamten Dickelsbachstraße sowie der Musfeldstraße – beginnend ab der Ampel-Kreuzung mit der Friedensstraße bis zum Ende des Parkplatzes am Sportplatz in Höhe des Eingangs zum Böninger Park; jeweils auf beiden Straßenseiten). Wir geben ein gutes Bild als Schulgemeinschaft ab; möge es so weiter gehen!

Uns allen eine gute Woche; allen Erkrankten von Herzen gute Besserung!

Ha/He (bei allen Fragen und Anmerkung stets gut erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de)

Informationen vom 20.11., 19:30 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

leider gab es auch heute einen neuen Coronafall – diesmal in Jahrgang 5. Die unmittelbaren Sitznachbar*innen werden vom Gesundheitsamt zur Vorsicht unter Quarantäne gestellt, alle beteiligten Schüler*innen und Eltern konnten wir im Laufe des Mittags – auch wegen der reibungslosen Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, herzlichen Dank! – über alle relevanten Details informiert. Das Distanzlernen läuft an; die Klassenleitungen stehen ebenso wie wir bei allen Fragen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Wir erinnern an die von Montag, den 23.11., geltende Allgemeinverfügung unserer Stadt Duisburg, nach der von allen Angehörigen einer Schulgemeinschaft,  ihren Begleitpersonen und Verwandten immer eine Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) in einem Radius von 150 m um die besuchte Schule zu tragen ist. Für unsere Schule bedeutet dies, dass wir auf der gesamten Dickelsbachstraße sowie der Musfeldstraße (beginnend ab Ampel-Kreuzung mit der Friedensstraße bis zum Ende des Parkplatzes am Sportplatz in Höhe des Eingangs zum Böninger Park) die Maske tragen – jeweils natürlich auf beiden Straßenseiten.

Wir weisen darauf hin, dass das Ordnungsamt scharfe Kontrollen angekündigt hat (ebenso wie wir es tun werden) und sind zuversichtlich, dass sich alle Mercatorianer und ihre Angehörigen vorbildlich auch dieser Aufgabe stellen werden (und sich gegebenenfalls untereinander freundlich und bestimmt daran erinnern).

Uns allen ein erholsames Wochenende, den Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft, die Schule aktuell nur in Distanz erleben können, einen besonders herzlichen Gruß – wir freuen uns, wenn Ihr bald wieder bei uns seid!

Herzlichst

W. Harnischmacher & R. Hermes (bei allen Fragen und Anmerkung stets gut erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de)

Informationen vom 18.11., 17:30 Uhr

Liebe Schulgemeinschaft,

ein weiteres Mitglied unserer Schülerschaft (Jahrgang EF) wurde leider positiv getestet. Da der letzte Kontakttag zu weiteren Mitgliedern der Schulgemeinde allerdings vor einer möglichen Ansteckung erfolgte, hat das Gesundheitsamt entschieden, dass innerhalb unserer Schule keine weiteren Schritte notwendig werden.  Wir wünschen allen derzeit erkrankten Mercatorianer*innen auf diesem Wege von Herzen gute, schnelle Besserung und freuen uns, wenn alle, die sich derzeit in Quarantäne befinden wieder bei uns sind!

Herzlichst

Ha/He (bei allen Fragen und Anmerkung stets gut erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de)

 

Informationen vom 17.11., 18 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

  • Wir greifen den gestrigen Eintrag nochmals in verkürzter Form auf: Die Stadt hat uns darüber in Kenntnis gesetzt, das Konzept eines für verschiedene Jahrgangsstufen unterschiedlichen Schulbeginns bei uns vorerst nicht umzusetzen. So bleibt es bei unserem üblichen Schulbeginn um 8 Uhr.
  • Ab sofort ist bis auf Weiteres die (derzeit nicht für den Sportunterricht zu nutzende) Turnhalle 1 unser neuer Radabstellplatz. Die Stadt wurde hierüber informiert und prüft derzeit eine Erhöhung der Umzäunung unseres eigentlich Radparkplatzes. Wir hoffen sehr auf eine schnelle Entscheidung und Bearbeitung.

Der heutige Tag brachte doch leider eine neue Coronafall-Nachricht (Jahrgang 9); dem Mitglied unserer Schülerschaft geht es glücklicherweise bis auf leichte Symptome gut – auch auf diesem Wege: gute, schnelle Besserung von Herzen! Die unmittelbaren Sitznachbar*innen wurden vom Gesundheitsamt zur Vorsicht unter Quarantäne gestellt, alle beteiligten Schüler*innen und Eltern wurden im Laufe des Mittags – auch wegen der erneut ausgezeichneten Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, danke dafür! – über alle relevanten Details informiert. Das Distanzlernen läuft an; die Klasssenleitungen stehen ebenso wie wir (erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de) bei allen Fragen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Herzlichst

Ha/He

 

Informationen vom 16.11., 19 Uhr

Liebe Mercator-Schulgemeinde,

die Stadt hat uns heute darüber informiert, dass in Abstimmung mit der DVG entschieden wurde, das von uns angedachte Konzept eines für verschiedene Jahrgangsstufen unterschiedlichen Schulbeginns vorerst nicht umzusetzen. So bleibt es vorerst bei unserem üblichen Schulbeginn um 8 Uhr (Koop-Bereich ebenfalls wie gehabt montags und freitags um 7:45 Uhr).

Leider gab es trotz verschäfter Sicherheitsmaßnahmen und zusätzlicher Aufsichten in dichter Reihenfolge gleich vier zur Anzeige gebrachte Fahrrad-Diebstähle aus unserem abgeschlossenen und umzäunten “Radparkplatz” auf Schulhof 1. Wir haben heute Abend deshalb beschlossen, ab sofort und bis auf Weiteres die (derzeit nicht für den Sportunterricht zu nutzende) Turnhalle 1 als neuen Radabstellplatz zu definieren. Die Stadt wurde hierüber informiert und prüft derzeit eine Erhöhung der Umzäunung unseres eigentlich Radparkplatzes. Wir hoffen sehr auf eine schnelle Entscheidung und Bearbeitung.

Die in diesem Durchgang  veränderte Form unseres Elternsprechangebotes wurde und wird sehr gut  genutzt, so ist es weiterhin gut möglich miteinander in Kontakt zu bleiben. Insbesondere per Mail ist es immer auf kurzem Wege möglich, einen geeigneten Termin zum Austausch mit unseren Fachkolleg*innen (zum Beispiel für ein Telefonat) zu finden, vgl. unsere Übersicht: Unser Kollegium im Schuljahr 2020/21).

Der digitale “Tag der offenen Tür” nimmt immer konkretere Züge an; es macht große Freude zu sehen, mit wieviel klugen Ideen und mit wieviel Spaß Schüler-, Eltern und Lehrerschaft das Vorhaben gemeinsam angehen. Wir dürfen sicherlich alle gespannt auf das Ergebnis sein!

Wir wünschen uns allen eine gute Woche, den aktuell erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinde – glücklicherweise bereits eine Woche ohne neue Corona-Neumeldung! – weiterhin gute Genesung – auf ein baldiges, gesundes Wiedersehen mit allen, die derzeit ausschließlich digital am Unterricht teilnehmen können!

Ha/He (schulleitung@mercator-gym.de)

 

Informationen vom 09.11., 17:30 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

der heutige Tag brachte leider die Nachricht eines neuen Coronafalls in unserem Jahrgang 8; dem Mitglied unserer Schülerschaft geht es glücklicherweise bis auf leichte Symptome gut – wir wünschen gute, schnelle Besserung! Die unmittelbaren Sitznachbar*innen wurden vom Gesundheitsamt als Vorsichtsmaßnahme unter Quarantäne gestellt, alle beteiligten Schüler*innen und Eltern wurden im Laufe des Vormittages – auch wegen der wieder sehr gut funktionierenden Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, danke dafür! – über alle maßgeblichen Details informiert. Das Distanzlernen läuft an; die Klasssenleitungen stehen ebenso wie wir (erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de) bei allen Fragen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Wir erinnern an die in diesem Durchgang  veränderte Form unseres Elternsprechangebotes (vgl. Elternsprech- und Beratungsangebot – update), um weiterhin gut in Kontakt mit allen Mercator-Eltern zu bleiben. Vereinbaren Sie gern per Mail einen Austausch mit unseren Fachkolleg*innen (zum Beispiel für ein Telefonat): Unser Kollegium im Schuljahr 2020/21).

Wir wünschen uns allen eine gute Woche, den derzeit erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinde weiterhin gute Genesung – auf ein baldiges, gesundes Wiedersehen mit allen, die derzeit ausschließlich digital am Unterricht teilnehmen können!

Ha/He

 

Informationen vom 07.11., 17:30 Uhr

Liebe Mercatorianer,

unsere gebündelten Informationen zu Gesundheit, Hygiene, Sicherheit gibt es hier: Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten am Mercator-Gymnasium.

Unsere vergangene Schulwoche stand in unterschiedlicher Hinsicht unter dem Zeichen “Digitalisierung”: Wir konnten gemeinsam mit der Landesanstalt für Medien NRW das neue Format eines Eltern-Informationsabends erfolgreich erproben (TikTok und Co. – Mediennutzung Jugendlicher ab Klasse 5). Zudem nimmt seit dieser Woche die ITG (“Informatorische Grundbildung”) unsere Klassen der Sekundarstufe I dank gut organisierter Übungseinheiten, die praktisches Arbeiten mit digitaler Hard- und Software ermöglicht, an Fahrt auf. Ziel ist es, für alle an Schule Beteiligten Präsenz- und Distanzunterricht möglichst transparent, verlässlich zu verknüpfen.

Wir sind überzeugt, dass auch die in diesem Durchgang veränderte Form unseres Elternsprechangebotes (vgl. Elternsprech- und Beratungsangebot – update) uns weiterhin so gut in Kontakt bleiben lässt, dass wir die zweifellos besonderen Schulmonate seit März im Sinne einer ausgezeichneten schulischen Ausbildung auch weiterhin gut gestemmt bekommen. Insbesondere auch per Mail lässt sich mit all unseren Fachkolleg*innen in dieser Zeit leicht Kontakt aufnehmen und halten: Unser Kollegium im Schuljahr 2020/21).

Wir wünschen uns allen ein gutes Ende der Woche, insbesondere den erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinde weiterhin gute Besserung – auf ein baldiges, gesundes Wiedersehen mit allen, die derzeit ausschließlich digital am Unterricht teilnehmen können!

W. Harnischmacher & R. Hermes (wie gewohnt auch außerhalb unserer Öffnungszeiten gemeinsam erreichbar unter schulleitung@mercator-gym.de)

Informationen vom 03.11., 18:30 Uhr

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen,

unsere gebündelten Informationen zu Gesundheit, Hygiene, Sicherheit gibt es hier: Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten am Mercator-Gymnasium.

Leider gab es heute gleich drei mal Nachrichten von positiven Testergebnissen in den Jahrgangsstufen 6,7 und EF. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt unserer Stadt hat (trotz des vermutlich immensen Arbeitsaufkommens in diesen Tagen und Wochen!) wie gewohnt sehr gut geklappt, danke dafür!

Da alle Vorsichtsmaßnahmen (das durchgängige Tragen der Masken, das regelmäßige Lüften der Räume) von den Lerngruppen wie von uns vorgesehen eingehalten wurden, hat das Gesundheitsamt entschieden, ausschließlich die jeweiligen Sitznachbar*innen der betroffenen Mitschüler*innen in Quarantäne zu schicken, da hier der Mindestabstand von 1,5 m naturgemäß nicht eingehalten werden konnte.

Wir wünschen allen erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinde von Herzen gute Besserung und freuen uns auf ein schnelles, glückliches  Wiedersehen mit allen, die derzeit ausschließlich digital am Unterricht teilnehmen können.

Ha/He

 

Informationen vom 02.11., 19 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

ein kurzes update zum Wochenbeginn; unsere gebündelten Informationen zu Gesundheit, Hygiene, Sicherheit gibt es hier: Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten am Mercator-Gymnasium.

Die Lage in unserer Stadt verschärft sich zusehendst: Wir beobachten dies aufmerksam und werden ggf. bis zur nächsten Woche auch bei den Planung zur Durchführung unseres Elternsprechtages eventuell noch einmal nachsteuern (Informationen folgen).

Uns allen einen guten und möglichst gesunden Wochenstart!

Ha/He

 

Informationen vom 30.10., 16:30 Uhr

Liebe Mercatorianer,

verrückte Zeiten erfordern verrücktes Tun, um nicht überzuschnappen. Unter ‘normalen’ Umständen hätten wir am Mercator-Gymnasium heute Abend die Erprobungsstufen-Halloween-Party gefeiert, aber in Zeiten einer Pandemie ist bekanntlich nichts so normal wie wir es kennen.

Aus dieser Not hat unsere SV eine Tugend gemacht und uns als Schulgemeinde damit sehr viel Freude: In geheimer und liebevoller Aktion wurde gestern Nachmittag das Hauptportal und der Eingangsbereich ‘gruselig-festlich’ geschmückt. Zahlreiche kleine Mercatorianer (und ihre Klassenleitungen) kamen heute verkleidet zum Unterricht, sodass es schwer fiel, sich für einzelne Gewinner*innen des Kostümwettbewerbes (s. Beitragsbild) zu entscheiden.

Zugegeben, ‘normal’ ist das alles nicht, aber es tat sehr gut, wieder einmal so viel Normalität in unserem Schulalltag zu sehen!

Herzlichen Dank an unsere aktive SV mit dem begleitenden Lehrer*innenteam Frau Pues, Herr Becking und Herr Claßen!

Auch wenn es zweifellos stiller werden wird als in den Jahren sonst: Ein schönes, gesundes Wochenende uns allen!

Ha/He

Unsere gebündelten Informationen zu Gesundheit, Hygiene, Sicherheit hier: Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten am Mercator-Gymnasium)

Informationen vom 28.10., 18 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

der Schulstart (vgl. unsere gebündelten Informationen zu Gesundheit, Hygiene, Sicherheit hier: Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten am Mercator-Gymnasium) ist strukturiert und verantwortungsvoll von allen Mitgliedern unserer Schulgemeinde gestemmt worden; herzlichen Dank für die spürbare gegenseitige Rücksichtnahme und weiter so!

Es bleibt noch Vieles zu tun in den kommenden Tagen, aber man sieht es bereits jetzt: unsere Schulhomepage ist dank Simon Thißen und seinem Team der SimTEC einer deutlichen Verjüngungskur unterzogen worden; wir freuen uns sehr – ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten! Noch klappt nicht alles wie gewohnt – aber über IServ (schulleitung@mercator-gym.de), Telefon (0203/2837960) und natürlich in Präsenz sind wir wie üblich erreichbar!

Wir haben in den letzten Tagen sehr viel über die Gestaltung des Elternsprechtages und eines Kennenlern- und Informationsangebotes für die Grundschüler*innen und ihre Eltern beraten mit Blick auf die Sicherheit aller an Schule Beteiligten und unserer Gäste beraten.

Wir werden am Ende der Woche gesammelte Informationen an dieser Stelle veröffentlichen.

Allen derzeit Erkrankten, die derzeit Schule ausschließlich ‘digital’ erleben, wünschen wir weiterhin gute, schnelle Besserung. Uns allen eine gute weitere Schulwoche!

Ha/He

 

Informationen vom 27.10., 9 Uhr

Liebe Mercatorianer,

der Schulstart (vgl. unsere gebündelten Informationen zu Gesundheit, Hygiene, Sicherheit hier: Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten am Mercator-Gymnasium) ist strukturiert und verantwortungsvoll von allen Mitgliedern unserer Schulgemeinde gestemmt worden; herzlichen Dank für die spürbare gegenseitige Rücksichtnahme und weiter so!

Ab morgen früh haben wir Besuch im Haus, der unsere Schulhomepage ‘auf Vordermann/-frau’ bringt. Nach den gelungenen Vorbesprechungen freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit (es wird mit Sicherheit ein ebenso langer wie lohnenswerter Tag) und weisen darauf hin, dass deshalb unsere Schulhomepage am Mittwoch, 28. Oktober, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr nicht erreichbar ist. Wie gewohnt erreichen uns jedoch alle an dem Tag über IServ (schulleitung@mercator-gym.de), Telefon (0203/2837960) und natürlich in Präsenz!

Danke für das Verständnis; einen guten Start in den zweiten Schultag!

Ha/He

Informationen vom 23.10., 13 Uhr

(Beitragsbild von: Ruthly Asante, Jg. 9 – WPII-Kunst/Deutsch-Kurs)

Liebe Mercator-Schulgemeinschaft!

Wir hoffen und wünschen Euch und Ihnen von Herzen, dass die Ferien gesund und trotz der Umstände glücklich verlaufen sind! Unser Schulgebäude hat die Ferien definitiv dazu genutzt, schöner zu werden: Empfohlen sei ein Blick in das Treppenhaus II und den 400er-Flur.

Auch das Ministerium hat in den Ferien gearbeitet und uns darüber informiert, wie der Präsenzunterricht nach den Ferien gestaltet werden soll (Informationen zum Schulbetrieb […] nach den Herbstferien). Unser Hygienekonzept haben wir daraufhin angepasst; alle aktuellen Informationen finden sich zum Wochenende wie gewohnt auf unserer Homepage Sicherheit und Hygieneschutz für den Unterricht in Corona-Zeiten.

Einzelne Regelungen möchten wir hier bereits hervorheben:
• Die Maskenpflicht besteht NRW-weit wieder auch im Unterricht. Kurze, individuelle “Atempausen” am Fenster nach Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft sind nötigenfalls wie bisher möglich. Die Maskenpflicht gilt – angesichts des dynamischen Infektionsgeschehens der letzten Wochen – ebenfalls für alle schriftliche Leistungsüberprüfungen (Klassenarbeiten, Klausuren).
Lüften bleibt Pflicht: In allen Lerngruppen achten die Schüler*innen und Lehrer*innen darauf, dass dies alle 20 Minuten für 5 Minuten bei weit geöffneten Fenstern (im Raum selbst und auf dem Flur: Querlüften) und geöffneter Klassenzimmertür geschieht. Den Schüler*innen ist es wie auf der Schulkonferenz beschlossen erlaubt und empfohlen sich entsprechend warm anzuziehen, auch mit Mantel und für die Zeit des Lüftens mit Kopfbedeckung.
Pausen: Auf dem Außengelände achten wir auch weiterhin streng darauf, dass die Abnahme der Masken (nur zum Essen und Trinken!) ausschließlich unter Wahrung des Mindestabstandes von 1,5 m erfolgt.
• Die Abholung der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 durch die Fachlehrer*innen auf den beiden Höfen behalten wir bei. Ebenso die zeitversetze Entlassung zu den Pausen und zum Ende der 6. Stunde.

Sportunterricht: Angesichts der aktuellen Pandemie-Situation kann einstweilen kein Unterricht in unseren Sporthallen stattfinden. Daher haben wir folgende Regelungen beschlossen, die dem Verfahren vor den Herbstferien weitgehend entsprechen.
o Sportunterricht im Freien ist grundsätzlich möglich. Das Prozedere beim Umziehen bleibt unverändert.
o Die Sportlehrkraft entscheidet kurzfristig, ob Praxisunterricht im Freien stattfindet oder Theorieunterricht im Schulgebäude. Die Wahrscheinlichkeit, dass kein Praxisunterricht stattfinden kann, ist natürlich der Jahreszeit entsprechend sehr hoch.
o Die Schüler*innen haben immer (jahreszeitbedingt warme!) Sportkleidung dabei, wenn Sport auf dem Stundenplan steht. Ob diese zum Einsatz kommt, entscheidet die Lehrkraft.
o Die Schulleitung bemüht sich um weiter gehende Lösungen für den praktischen Sportunterricht, mit höchster Dringlichkeit für die beiden Leistungskurse Sport.
Sportunterricht an anderen Lernorten mit Corona-Hygiene-Konzept (z.B. Kletterhalle, Eishalle) ist grundsätzlich möglich, muss aber vorher zwischen Lehrkraft und Schulleitung abgestimmt werden, zumal solche Angebote immer mit Kosten verbunden sind.

• Neue Freistundenregelung für die Oberstufe (als Testphase). Wegen des zunehmend kühler und regnerischer werdenden Wetters gestatten wir einer begrenzten Anzahl von Schüler*innen an drei verschiedenen Orten getrennt nach den drei Sek II-Jahrgangsstufen den – coronakonformen! – Aufenthalt in Freistunden (3./4.; wenn nötig auch 5./6. Std.).

Jgst. EF: Bibliothek – Jgst. Q1: Aula-Vorraum – Jgst. Q2: Kubus.

Die Anmeldung erfolgt jeweils persönlich bei der Schulleitung; über die zulässige Höchstzahl wird bei der Anmeldung entschieden. Die Testphase wird umgehend für alle beendet werden, wenn die Aufsichten oder wir den Eindruck gewinnen müssen, dass eure und die Sicherheit aller durch das Fehlverhalten Einzelner nicht gewährleistet werden kann. Die Alternative heißt dann Rückkehr zur alten Regelung (Verlassen des Schulgeländes unabhängig von der Witterung). Wer sich an den jeweils genannten Orten in Freistunden aufhält, ohne sich vorher angemeldet zu haben, verstößt gegen die Schulordnung.

Wie immer lebt das Konzept vor allem davon, dass wir als Schulgemeinde umsichtig und verantwortungsvoll miteinander umgehen. Dazu gehört es selbstverständlich nach wie vor, dass wir bei allen Fragen, Verbesserungs- und Schwachstellen in Kontakt treten: persönlich, telefonisch oder auch über per Mail.

Wir tragen die Verantwortung für einen möglichst umfassenden Gesundheitsschutz unserer Schulgemeinde und erwarten daher eine genaue Befolgung der aufgeführten Regelungen zu unser aller Schutz. Ebenso erwarten wir, dass diese Maßnahmen (inklusive des Tragens von Mund-Nasen-Schutz bei Klausuren und Klassenarbeiten) nicht mit den Lehrkräften diskutiert werden. Dazu ist Unterrichtszeit zu kostbar. Ansprechpartner für eventuelle Anliegen ist wie gesagt die Schulleitung.

Uns allen einen guten Start in eine – zweifellos nicht einfache, aber gemeinsam stemmbare! – Schulzeit im Herbst wünschen

Euch und Ihnen

W. Harnischmacher und R. Hermes

Informationen vom 15.10., 13 Uhr (Aktualisierung: 14:30 Uhr)

Liebe Mercator-Schulgemeinschaft,

leider haben wir erfahren müssen, dass bei einer unserer Lehrkräfte innerhalb der Routine-Corona-Testung ein positives Testergebnis  verzeichnet wurde.
Wir sind seither in enger, guter Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, um die weiteren Schritte zu besprechen und alle notwendigen und sinnvollen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit unserer Schulgemeinde zu ergreifen.
Das Gesundheitsamt ist sich sehr sicher, dass es bei allen Lerngruppen, die im Klassenzimmer unterrichtet wurden, zu keiner Ansteckung gekommen ist: Die Lehrkraft ist und war symptomfrei und trug ebenso wie alle Schüler*innen während des gesamten Unterrichts durchgängig die Maske.

Da allerdings auch ein EF-Sport-Kurs von dem Kollegiumsmitglied unterrichtet wurde und auf dem Sportplatz im aktiven Spiel nicht die Maske getragen wurde, da die Fallzahlen (nicht nur) in Duisburg insgesamt hoch gehen und da es in vergleichbaren Situationen im Amateursport-Bereich zur gleichen Entscheidung kam, hat das Gesundheitsamt entschieden, hier eine Quarantäne auszusprechen. Die konkret Betroffenen wurden heute bereits per mail vorab von uns informiert.

Das Gesundheitsamt hat eine FREIWILLIGE Corona-Testmöglichkeit für die Schüler*innen und Kollegiumsmitglieder eröffnet, die im Unterricht oder in weiteren Arbeitsprozessen in Kontakt mit der Lehrkraft am vergangenen Mittwoch oder Donnerstag (07./08.10.) standen. Die Testung wird in der kommenden Woche erfolgen – die Informationen des Gesundheitsamtes folgen heute im Laufe des Tages ebenfalls per IServ.
Oberstes Gebot für uns als Schulgemeinde: Bitte Ruhe bewahren – wendet Euch / wenden Sie sich mit allen organisatorischen Fragen gerne an uns (schulleitung@mercator-gym.de), alle medizinischen Fragen kann am besten ein Arzt / eine Ärztin beantworten.
Wir wünschen allen in Quarantäne befindlichen Schüler*innen, dass die Zeit des Wartens ‘gefühlt’ zügig vorüber geht, allen aktuell sechs erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinde gutes, schnelles, vollständiges Gesundwerden und Ihnen/Euch allen Gesundheit!

Auf ein gesundes, glückliches Wiedersehen nach den Ferien!

Ha/He

PS: Hier nochmals die Erinnerung, dass das Ministerium das im Zusammenhang mit Reisen in Risikogebiete (eine ständig aktualisierte Liste findet sich hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html ) und zur Rückkehr einzuhaltende Verfahren (Quarantäne) auch als Erlass geregelt hat:

Informationen vom 09.10., 20 Uhr

Liebe Mercator-Schulgemeinschaft,
der heutige Tag brachte die letzte Gewissheit, dass die vorgestern verhängte Q2-Quarantäne die richtige Entscheidung des Gesundheitsamtes war: Zwei weitere Mitglieder unserer Q2 sind nun ebenfalls positiv getestet. Für uns ergab sich – dank der umfassenden Arbeiten an Fall eins am Mittwoch – kein Handlungsbedarf mehr als Schule: die für eine Infizierung von anderen Personen relevanten Tage umfassten allein das vergangene Wochenende.

Wir wünschen allen in Quarantäne befindlichen Schüler*innen, dass die Zeit des Wartens ‘gefühlt’ zügig vorüber geht, allen aktuell fünf erkrankten Mitgliedern unserer Schülerschaft gutes, schnelles, vollständiges Gesundwerden. Mit einem Teil von Euch allen gab es heute Morgen eine – dank überraschender Technikaussetzer – recht ‘kreative’ Videokonferenz. Der Austausch mit Euch tat auch uns sehr gut!

Zu Beginn der Herbstferien erinnern wir alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, dass das Ministerium das im Zusammenhang mit Reisen in Risikogebiete (eine ständig aktualisierte Liste findet sich hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html ) und zur Rückkehr einzuhaltende Verfahren (Quarantäne) auch als Erlass geregelt hat:

Bei Fragen hierzu stehen wir wie immer sehr gern zur Verfügung (schulleitung@mercator-gym.de). Es sind fraglos wieder einmal besondere Ferien, in die wir gehen. Allen gute Erholung und Zeit, Kraft zu tanken!

Herzlichst

Ha/He

Informationen vom 08.10., 21:30 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

heute Abend hat wie angekündigt unsere Schulkonferenz getagt. Sie ist laut Schulgesetz das höchste Entscheidungsgremium einer Schule und ist zu gleichen Teilen mit stimmberechtigten Vertreter*innen der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft besetzt (die Schulleitung hat nur beratende Funktion).

Wichtigster Tagesordnungspunkt: der weitere Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht.

Die Schulkonferenz hat sich heute nach eingehender Beratung für die Übernahme des Eilausschuss-Beschlusses vom 01.09.2020 ausgesprochen. Dieser Beschluss gilt als Zusatz zur Schulordnung bis auf Weiteres und umfasst die Möglichkeit der Anpassung durch den Eilausschuss der Schulkonferenz bei veränderter gesundheitlicher Gesamtlage.

Der heutige Beschluss im Wortlaut:

Zum Schutz von schwächeren Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft behalten wir in den Lerngruppen, in denen sich mindestens eine Person mit besonderem Risikostatus (im Zusammenhang mit schweren gesundheitlichen Auswirkungen einer Ansteckung mit Corona/Covid19 für sie selbst oder Familiengehörige; vgl. die Abfrage in der Schulgemeinschaft zwischen dem 28.08.-31.08.2020) befindet, das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) auch im Unterricht bei.
In allen anderen Lerngruppen kann die Maske abgelegt werden, wenn die Schüler*innen am Platz im Klassenraum sitzen (und auf das Abnehmen der Maske bestehen). Der Schulkonferenz erwartet jedoch das Tragen des MNB in allen Lerngruppen.

Begründung: Der Beschluss befolgt den Erlass des MSB, steht im Einklang mit den Empfehlungen des städtischen Krisenstabes, sichert in größtmöglichem Umfang die Unterrichtsversorgung im Präsenzbetrieb und garantiert insbesondere den verfassungsgemäßen Schutz besonders schutzbedürftiger Mitglieder unserer Schulgemeinschaft.

Die bereits bestehenden Zusatzregelungen in der Praxis bleiben ebenfalls bestehen:

  • In Klassenarbeiten/Klausuren kann auf das Tragen verzichtet werden; Gruppen, in denen sich mindestens eine Person mit besonderem Risikostatus befindet, haben Vorrang bei der Möglichkeit, hierfür die Aula zu nutzen.
  • Gerade die Mitglieder jüngerer Jahrgangsstufen sind an die Möglichkeit von Trink- & Luftholpausen innerhalb einer Doppelstunde zu erinnern; beispielsweise durch das individuelle Herantreten an Fenster des Lernraumes/des Flures oder kollektiv außerhalb des Raumes (vergleichbar der Regelung von im naturwissenschaftlichen Fachraum angesiedeltem Unterricht).
  • Lüftungspraxis im Herbst: In jeder Unterrichtseinheit wird mehrere Minuten lang der Lernraum intensiv und bei vollständig geöffneten Fenstern (auch auf dem Gang) und Türen belüftet. Hierfür wird das Tragen wärmerer Kleidung (mit mehreren Kleidungsschichten und Kopfbedeckung) selbstverständlich erlaubt und bei allen an Schule Beteiligten in Erinnerung gerufen.
  • Die Information darüber, welche Lerngruppe von der oben genannten Maskenregelung betroffen sind (es sind fast alle), erteilt die jeweilige Lehrkraft. Die Information, welches Mitglied der Schulgemeinschaft (Schüler/Eltern/Lehrer) den Riskobezug hat, ist dabei völlig unerheblich und wird nicht thematisiert.

Die einzelnen kritischen Meinungen und Argumente der letzten Tagen wurden gehört und ausgiebig in die Beratungen mit einbezogen.

Wir sind sehr, sehr froh, dass wir damit als Schulgemeinschaft weiterhin dafür einstehen, der großen Verantwortung in dieser besonderen Zeit füreinander gerecht werden zu wollen.

Guten Abend, gute Nacht!

Ha/He

Informationen vom 07.10., 19 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

heute haben wir zwei wichtige, aktuelle Themen: der Streik im ÖPNV und neue Corona-Nachrichten (Q2).

Der Streik im öffentlichen Nahverkehr morgen wird vermutlich bei einigen Familien nochmals für Schwierigkeiten sorgen, den Schulweg in der üblichen Zeit zu bewältigen.

Da er angekündigt ist, gehen wir davon aus, dass die allermeisten sich auf die veränderte morgige Situation einstellen konnten,  den Schulweg per Rad/zuFuß/per Auto zurücklegen und es pünktlich zum Unterricht schaffen. Sollte dies im Einzelfall nicht gelingen, bitten wir von Einzelanrufen im Sekretariat abzusehen (damit Krankmeldungen weiterhin möglich sind). Trotz allem Verständnis dafür weisen wir darauf hin, dass ein Streik nicht als genereller Entschuldigungsgrund für ein ganztägiges Fernbleiben vom Unterricht gewertet werden kann (individuelle Fragen zur Entschuldigung von Verspätungen und verpasster Stunden gerne über die Klassenleitungen an uns!).

Der heutige Tag brachte leider nochmals die Nachricht eines positiven Coronafalls in der Schulgemeinde (diesmal innerhalb der Schülerschaft der Q2). Das Gesundheitsamt hat heute Nachmittag zu einer strengen Maßnahme gegriffen, da die Fallzahlen innerhalb Duisburgs stark gestiegen sind: Der Unterricht der Q2 entfällt bis zu den Ferien; die Schüler*innen der Jahrgangsstufe Q2 sind unter Quarantäne gestellt. Familienangehörige im gleichen Haushalt sind von der Maßnahme in keiner Weise betroffen; der Unterricht in den übrigen Jahrgangsstufen findet nach Plan statt. Alle Beteiligten wurden von uns heute Nachmittag informiert.

Für weitergehende organisatorische Rückfragen stehen wir (persönlich, telefonisch oder per mail: schulleitung@mercator-gym.de) gern zur Verfügung, alle medizinischen Fragen beantwortet am besten ein/e Arzt/Ärztin.

Den aktuell drei erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft wünschen wir von Herzen gute, schnelle Genesung und Ihnen/Euch allen Gesundheit!

Ha/He

Informationen vom 03.10., 11 Uhr

Liebe Schulgemeinde,

für frühzeitige Planungs- und Rechtssicherheit aller Schulmitglieder veröffentlichen wir hier die wichtigen Informationen, die das Ministerium in dieser Woche im Zusammenhang mit Reisen in Risikogebiete und das bei Rückkehr einzuhaltende Verfahren (Quarantäne) auch als Erlass geregelt hat:

Wir werden die – für die Sicherheit aller an Schule Beteiligten – strikt einzuhaltenden Regelungen in der kommenden Woche auch über die  Klassen-/Jahrgangsstufenpflegschaften weiterleiten und mit Hilfe der Klassenleitungen bzw. Kurslehrer*innen der Oberstufe mit unseren Schüler*innen besprechen.

Bei Fragen stehen wir wie immer persönlich, telefonisch oder per mail (schulleitung@mercator-gym.de) sehr gern zur Verfügung.

Ha/He

Informationen vom 02.10., 19:30 Uhr

Liebe Mercator-Schulgemeinde,

der heutige Mittag brachte leider nochmals die Nachricht eines positiven Coronafalls innerhalb der Schulgemeinde: Im Rahmen der angesetzten freiwilligen Testungen des Jahrgangs 9 in dieser Woche wurde ein Mitglied unserer Schülerschaft positiv getestet.

Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme hat das Gesundheitsamt diesmal für alle direkten Sitznachbar*innen die Quarantäne angeordnet, was für die Betroffenen und ihre Familien fraglos eine sehr herbe Nachricht auch vor dem Hintergrund der anstehenden Ferien ist. Wir bleiben mit Euch in Kontakt (nicht nur wegen des Distanzunterrichtes)!

Die übrigen Klassen-/Kurskamerad*innen und Lehrer*innen können sich in der kommenden Woche freiwillig testen lassen; bis zum abschließenden Ergebnis ihrer Tests wird der Unterrichtsbesuch/-betrieb vom Gesundheitsamt als unbedenklich eingestuft; die Schulpflicht besteht also wie für alle anderen Mitglieder der Schulgemeinde weiter. Ein Infektionsrisiko besteht laut Gesundheitsamt nur dann, wenn ein Kontakt ohne Maske (insgesamt) mehr als 15 Minuten mit weniger als 1,5 m Abstand zu einer infizierten Person stattfindet. Alle konkret Betroffenen wurden heute im Laufe des Nachmittags und Abends informiert.

Für alle organisatorische Rückfragen stehen wir (persönlich, telefonisch oder per mail: schulleitung@mercator-gym.de) gern zur Verfügung, alle medizinischen Fragen beantwortet am besten ein/e Arzt/Ärztin.

Den nunmehr drei erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft wünschen wir von Herzen gute, schnelle Genesung und Ihnen/Euch allen Gesundheit!

Ha/He

Informationen vom 29.09., 17:30 Uhr

Liebe Mercator-Schüler*innen, liebe Mercator-Eltern,

der Streik im öffentlichen Nahverkehr ist von den meisten heute sehr gut gemeistert worden – großes Kompliment (individuelle Fragen zur Entschuldigung von Verspätungen und verpasster Stunden gerne über die Klassenleitungen an uns)!

Der Herbst ist eingekehrt, so werden wir jetzt vermehrt das intelligente Lüften trainieren müssen. Um ein Gefühl dafür zu entwickeln, arbeiten wir seit heute mit einem hochwertigen, sensiblen Messgerät – einer CO2-Ampel, die zuverlässig die Kohlenstoffdioxid-Konzentration (und damit indirekt auch den in Zeiten von Corona so maßgeblichen Aerosolgehalt) der Atemluft misst und in den nächsten Tagen von Lerngruppe zu Lerngruppe wandern wird (die ursprünglich angedachte Variante günstiger Geräte in jedem Raum haben wir verworfen, da sie leider zu ungenau arbeiten).

Wir werden ab jetzt in jeder Unterrichtseinheit mehrere Minuten lang den Lernraum intensiv und bei vollständig geöffneten Fenstern (auch auf dem Gang) und Türen belüften – und uns dabei geschützt und warm halten. Bitte zieht Euch / ziehen Sie sich hierfür ab jetzt auch wärmer (mit mehreren Kleidungsschichten) an. Lassen Sie uns, lasst uns mit Masken (bitte auch weiterhin an Ersatzmasken denken!) und warm genug angezogen gesund bleiben!

HA/HE

Informationen vom 28.09., 18:00 Uhr

Liebe Mercator-Schüler*innen, liebe Mercator-Eltern,

der Streik im öffentlichen Nahverkehr morgen wird vermutlich bei einigen Familien für Schwierigkeiten sorgen, den Schulweg in der üblichen Zeit zu bewältigen.

Da er seit einigen Tagen angekündigt ist, gehen wir davon aus, dass die allermeisten sich auf die veränderte morgige Situation einstellen konnten,  den Schulweg per Rad/zuFuß/per Auto zurücklegen und es pünktlich zum Unterricht schaffen. Sollte dies im Einzelfall nicht gelingen, bitten wir von Einzelanrufen im Sekretariat abzusehen (damit Krankmeldungen weiterhin möglich sind). Trotz allem Verständnis dafür weisen wir darauf hin, dass ein Streik nicht als genereller Entschuldigungsgrund für ein ganztägiges Fernbleiben vom Unterricht gewertet werden kann.

Der heutige Tag brachte leider nochmals die Nachricht eines positiven Coronafalls innerhalb der Schulgemeinde (diesmal innerhalb der Schülerschaft der Sekundarstufe 1; ein Zusammenhang zum Fall von Freitag kann ausgeschlossen werden). Auch hier sind wir zusammen mit dem Gesundheitsamt sehr froh, dass dank der getragenen Maske der Unterrichtsbetrieb keine Einschränkungen erfährt. Eine freiwillige Testmöglichkeit wurde für die involvierten Schüler*innen vom Gesundheitsamt angesetzt.

Der Unterrichtsbesuch ist für die Schüler*innen der betroffenen Lerngruppe (alle Beteiligten wurden heute Mittag bereits von uns informiert) bis zum abschließenden Testergebnis vom Gesundheitsamt als unbedenklich eingestuft worden; kann also ganz normal weiter gehen.

Für weitergehende organisatorische Rückfragen stehen wir (persönlich, telefonisch oder per mail: schulleitung@mercato-gym.de) gern zur Verfügung, alle medizinischen Fragen beantwortet am besten ein/e Arzt/Ärztin.

Den beiden erkrankten Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft wünschen wir von Herzen gute, schnelle Genesung und Ihnen/Euch allen Gesundheit!

Ha/He

Informationen vom 25.09., 15:00 Uhr

Liebe Schulgemeinde des Mercator-Gymnasiums,

leider haben wir heute Vormittag erfahren müssen, dass bei einer unserer Lehrkräfte innerhalb der Routine-Corona-Testung ein positives Testergebnis zu verzeichnen ist.
Wir sind seither in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, um die weiteren Schritte zu besprechen und alle notwendigen und sinnvollen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit unserer Schulgemeinde zu ergreifen.
Das Gesundheitsamt hat entschieden, dass eine Teil-/Schließung für unsere Schule NICHT nötig ist; unser Unterrichtsbetrieb läuft ganz normal weiter.
Ein Infektionsrisiko besteht grundsätzlich nur für direkte Kontaktpersonen. Direkte Kontaktpersonen sind Personen, die ohne Maske (insgesamt) mehr als 15 Minuten unter 1,5 m Abstand Kontakt zu einer infizierten Person hatten.
Das Gesundheitsamt ist sich sehr sicher, dass es zu keiner Ansteckung gekommen ist: Die Lehrkraft ist und war symptomfrei und trug während des gesamten Unterrichts durchgängig die Maske.
Dies gilt auch für ihre Oberstufenschüler*innen (bis auf wenige, genau identifizierte Ausnahmen, die auf eigenen Wunsch darauf verzichten wollten) – Sekundarstufe 1/Kooperationsschulen sind überhaupt nicht betroffen.
Trotzdem hat das Gesundheitsamt eine FREIWILLIGE Corona-Testmöglichkeit für die Schüler*innen und Kollegiumsmitglieder eröffnet, die im Unterricht oder in weiteren Arbeitsprozessen in engem Kontakt mit der Lehrkraft am Mittwoch oder Donnerstag (23./24.09.) standen. Diese konkret Betroffenen wurden heute im Laufe des Mittags informiert.
Die Testung erfolgt erst in der kommenden Woche (Dienstag/Mittwoch zu vorgegebenen Zeiten), damit das Testergebnis auch sicher aussagekräftig ist. Der Schulbesuch an den Tagen, bevor das Testergebnis feststeht, wird vom Gesundheitsamt als unbedenklich eingestuft, kann also ganz normal in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Voraussetzung ist (wie auch sonst), dass keine Krankheitssymptome vorliegen und dass ihr euch gut fühlt.
Oberstes Gebot für uns als Schulgemeinde: Bitte Ruhe bewahren – wendet  Euch / wenden Sie sich mit allen organisatorischen Fragen gerne an uns (schulleitung@mercator-gym.de), alle medizinischen Fragen kann am besten ein Arzt / eine Ärztin beantworten.
Wir wünschen unserem Kollegiumsmitglied und der Familie von Herzen gute, schnelle Besserung und Ihnen/Euch allen Gesundheit!

W. Harnischmacher & R.Hermes

Mehr anzeigen