A Genius Mind – Projektkurs-Exkursion zur Blockbuster-Ausstellung von Banksy

Eine Banksy-Ausstellung in Mülheim – das macht neugierig. So erging es auch dem Q2 Kunst LK und dem Projektkurs Kunst der Q1 des Mercator Gymnasiums von Herrn Wagner. Schnell wurde der KunstKulturBus der Stadt Duisburg gebucht und los ging es nach Mühlheim zu der Banksy Ausstellung „A Genius Mind“. Diese Ausstellung zeigt Kunstwerke und die Geschichten, des Streetart-Künstlers „Banksy“.

„Losgelassen“ auf die Ausstellung schauten sich die Schülerinnen und Schüler die rund 100 Motive des britischen Street Art Künstlers, präsentiert in Form von Graffitis, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen oder Drucken an.

Die provokanten sowie besonderen Werke weckten sofort Interesse bei den Schülern – es wurde viel gelacht – denn Banksy vermittelt auf seine eigene Weise Messages, wenn auch sehr politisch und direkt.

Dazu gehören verschiedene Ratten oder das berühmte Mädchen mit dem Luftballon, einmal ganz und einmal nachdem es bei Sothebys durch den Schredder fuhr. Hier zeigt Banksy, dass es ihm bei seinen Werken nicht um Geld geht, sondern darum, eine Message zu senden und die schlechten Seiten dieser Welt zu zeigen. Darunter zählen dann unter anderem der Konsum, Rücksichtslosigkeiten in der Gesellschaft, Krieg, Gewalt, Korruption, Rassismus und die Coronakrise.

Die Schüler fanden recht schnell heraus worum es Banksy geht, allerdings auch was die Reaktion der Welt auf seine Kunst ist.

Banksy möchte eine Veränderung durch seine Werke zu hervorrufen und es scheint fast ironisch, dass seine Werke über den Konsum für bis zu 16 Millionen Pfund verkauft werden.

Zum Abschluss des Museumsrundganges, erhielten die Schülerinnen und Schüler dann noch die Möglichkeit an einer weißen Wand ihre eigenen Kunstwerke für eine Weile zu „verewigen“, dies und der Souvenirshop bereitete der Mehrheit ebenfalls viel Spaß.

Den Kopf voller Gedanken darüber, dass Streetart viel mehr als nur „Schmiererei“ sein kann, sondern die Welt beeindrucken und vielleicht sogar verändern kann endete diese Exkursion. Sicherlich wird die eine oder andere Anregung dieser Ausstellung seinen Widerhall in den Arbeiten der TeilnehmerInnen des Projektkurses Kunst, der sich mit dem Thema Street Art beschäftigt, finden.

-Eda Sezer Q1