Französisch-Kurs (Jg. 9) trifft Pierre Duc – un artiste français spécialisé en art environnemental

Französisch-Kurs (Jg. 9) trifft Pierre Duc – un artiste français spécialisé en art environnemental


Sehr gefreut haben sich die Schüler*innen des Französischkurses im Jahrgang 9 über den Besuch des französischen Land-Art-Künstlers Pierre Duc. Gemeinsam arbeiteten sie an einer Idee, ein Land-Art-Kunstwerk auf dem Lernbauernhof der AWO auf dem Gelände des Landschaftsparks Nord zu realisieren. Zu den selbst gewählten Themen, Freundschaft, Familie und Zukunft wird auf einer großen Wiesenfläche eine monumentale Land-Art umgesetzt.

Im Juni werden die Schülerinnen und Schüler des Französischkurses eine ganze Woche zusammen mit Pierre Duc und weiteren 45 Schülerinnen und Schülern Duisburger Schulen und eines französischen Gymnasiums aus Düsseldorf das Kunstwerk aufbauen. Dann wird aus Naturmaterialien wie z.B. Sand und Stroh eine große Kunstarbeit entstehen, die so richtig nur aus der Luft zu erkennen ist.  Die Freude ist groß, den Stift mal gegen die Schubkarre auszutauschen und ein gemeinsames Kunstwerk zu erstellen, um mit einer tollen zukunftsweisenden Idee die Öffentlichkeit zu erreichen.

Am Tag nach der Projektwoche, am Samstag , 29. Juni, wird das Ergebnis bei einem großen Fest im Ingenhammshof präsentiert – Freunde und Familie sind dazu herzlich eingeladen!

Das Schüler-Kunst-Projekt wird vom Institut Français Düsseldorf, der Evangelischen Akademie Villigst und der SchulKulturKontaktStelle der Stadt Duisburg möglich gemacht. Am Mercator-Gymnasium begleiten Frau Zander und Herr Wagner das Projekt.

Bisherige Arbeiten des Künstlers sind im Netz unter http://www.pierreduc.fr zu finden.

Les élèves du cours de français de 3ème étaient enchantés de la visite de Pierre Duc, un artiste français spécialisé en art environnemental.

Ils ont cherché ensemble une idée d’œuvre d’art environnemental à réaliser sur le terrain d’une ferme école qui se trouve dans le Landschaftspark de Duisbourg.

Ils vont créer une  œuvre monumentale dans une prairie sur des sujets qu’ils ont choisis, l’amitié, la famille et l’avenir.

En juin, les élèves du cours de français vont réaliser ce projet avec 45 autres élèves d’autres écoles de Duisbourg et du lycée français de Düsseldorf.

Avec des matériaux naturels, comme par exemple du sable et de la paille, on va créer une œuvre qui ne pourra se voir que du ciel.

Ils se réjouissent déjà de laisser les stylos pour les brouettes et de créer une  œuvre d’art avant-gardiste qui touchra le public.

Le samedi 29 juin, au lendemain de cette semaine de travail, le résultat sera présenté lors d’une grande fête dans la ferme «Ingenhammshof». Amis et familles seront les bienvenus.

Ce projet artistique a été possible par l’Institut Français de Düsseldorf, L’Académie évangélique Villigst et le service de la KulturKontaktStelle de la ville de Duisbourg.

Madame Zander et Monsieur Wagner du lycée Mercator ont accompagné ce projet.

Diese Seite ausdrucken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen