120 Jahre Mercator-Gymnasium!

24. April 2021 – Mercator-Tag!

Liebe Mercatorianer*innen,

wir wissen zwar nicht, wie vor 120 Jahren der erste Unterrichtstag unserer Schule begann (mit einer Schulklingel? Mit laufenden Kohleöfen? Mit quietschender Kreide?), aber am heutigen Samstag können wir feiern! Zwar sehr leise und notgedrungen ausschließlich virtuell, aber – ganz, wie es unsere Art ist – nicht minder herzlich im Austausch: Auf unserer Seite

120 Jahre Mercator-Gymnasium

haben wir den ersten Teil aller Grußbotschaften, die uns von nah und fern zum Schuljubiläum erreichten, versammelt. Noch etliche warten in der ‘Pipeline’ – denn ganz kurz vor dem Feiertag erreichten uns nochmals eine Vielzahl von Videos und Zuschriften, die wir jetzt nach und nach einarbeiten (wir haben ja nun ein Jahr lang Zeit zu feiern ;-)).

Wir freuen uns, dass auch die Zeitung heute mit uns feiert: Duisburger Mercator-Gymnasium wird 120 Jahre alt. Sie hat den virtuellen Festakt von Anfang an kräftig mitbegleitet und angeschoben: Duisburger Gymnasium wünscht sich 120 Videobotschaften.

Unter den Zusendungen gab es alles: lustige, musikalische, nachdenkliche, technisch-lehrreiche Gedanken – berührend und sehenswert sind sie alle! Sie reichen von ganz Jung bis zum 70(!). Jubiläum des Mercator-Abiturs. Wie jede gute Party feiern wir das Jubeljahr natürlich gemeinsam mit unseren Nachbarn, über deren Glückwünsche wir uns ebenso freuen wie über unseren gerecht ‘aufgeteilten’ Namensgeber und die seit Jahren verlässlich-gute Schulkooperation:  Landfermann gratuliert Mercator-Gymnasium zu 120 Jahren Schulgeschichte.

Sehr, sehr dankbar blicken wir zurück, genießen den heutigen Feiertag und sind neugierig auf alles Kommende, das wir mit unserer umtriebig-frohen Lieblingsschule, in der das Verbindende immer größer ist als alle  Unterschiede – daher auch der wichtige Bindestrich im Namen! -, noch erleben werden. Eine große und sehr raffinierte Idee zum 125. gibt es schon – bekanntlich passiert bei uns ja alle 25 Jahre etwas Besonderes: 1926 bekommen wir den Namen ‘Mercator’, 1951 ist das Steinbart gerade bei uns eingezogen, 1976 setzten wir als erste Schule in Duisburg und als eins der ersten Gymnasien in ganz Deutschland auf Digitalisierung und schaffen einen riesigen IBM-Rechner für damals 42.000 DM an, 2001 … – Vieles lässt sich nachlesen in der Festschrift zum 100jährigen, die hier abrufbar ist: Mercator mal hundert.

Im Namen der Schulgemeinschaft – ob aktiv oder ehemalig, ob nah oder fern, ob noch ‘büffelnde’ Abiturientia (toi toi toi euch weiterhin!) oder bereits ‘altersweise’ –

herzlichen Glückwunsch allen Mercatorianer*innen!

Wibke Harnischmacher & Raimund Hermes

Musfeldstraße, im Februar 2021

Wie feiert eine Schule “Geburtstag” – noch dazu in Zeiten einer Pandemie?

Am Mittwoch, den 24. April 1901, erlebte das Mercator-Gymnasium seinen allerersten Unterrichtstag. Es ist damit das jüngste aller öffentlichen Innenstadt-Gymnasien. Für das 120jährige Jubiläum ihres Geburtstages geht unsere Schule – ganz, wie es unsere Art ist – kreative, neue Wege.

Absolventinnen und Absolventen des Mercator-Gymnasiums finden sich nah und fern in (fast) allen Ländern der Welt.  Das Wissen darum kann unsere Schulgemeinschaft alljährlich aktualisieren – auch anhand der Berichte und Grußworte der vielen Ehemaligen, die beim Mercator-Ehemaligen-Treff nach wie vor mit ihrer Schule Kontakt halten (und anlässlich ihres 10-, 25- und 50-jähigen Abiturjubiläums ihre jeweils passende ‚Mercator-Nadel‘ erhalten). Da unsere letzte Zusammenkunft im November 2020 Pandemie-bedingt leider bereits entfallen musste und die Lage im Frühjahr unwägbar ist, haben wir die Planungen nun umgestellt:

Gesucht werden zum 24. April 2021 (mindestens) 120 Videos – vielleicht sogar im Sinne des berühmten Namenspatrons und im Sinne der globalen Ausrichtung der Schule aus 120 Ländern? – in der Länge von maximal 120 Sekunden, mit denen Ehemalige wenigstens virtuell „nach Hause“ zurückkehren und in Wort und Bild davon berichten, wie sie zu ihrer Zeit das Mercator-Gymnasium erlebten und wie es ihre derzeitige (Weltkarten-)Position geprägt hat.

Wir werden sie nach und nach auf der Schul-Homepage zusammen tragen und damit verdeutlichen, wie wunderschön, groß, vielfältig unsere Schulgemeinschaft ist und auch in diesen besonderen Zeiten bleibt: Als Antwort folgt nämlich – ganz real – für jede/n „Filmemacher/in“ eine Überraschung, die natürlich mit dem Wesen unserer Schule in enger Verbindung steht – ‘jung.herzlich.talentiert’! 😀

Eine Kontaktaufnahme kann gerne über schulleitung@mercator-gym.de, erfolgen. Wir sind  zusammen mit unserem aktuellen Kollegium, unserer aktiven Schüler*innenvertretung und der engagierten Elternpflegschaft schon sehr gespannt auf die Zusendungen, die uns erreichen!

Und da wir Seite an Seite arbeiten und Wichtiges stets gemeinsam gefeiert haben: Diese herzliche Einladung zum kreativen Mitfeiern gilt natürlich auch für unsere befreundeten (Koop-)Schulpartner*innen, wenn sie mögen!

Stellvertretend für unsere Schulgemeinde

grüßen

Wibke Harnischmacher & Raimund Hermes

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.